P. Hans Berger SVD (1942 - 2022)

AT

05. Nov 2022

Der Gott des Lebens hat unseren Mitbruder P. Hans Berger SVD am Nachmittag des 3. November 2022 zu sich gerufen.

P. Hans Berger SVD +

Hans Berger wurde am 17. März 1942 in Horgen in der Schweiz geboren und wuchs in Boswil mit
seinen drei jüngeren Geschwister Olga, Lotti und Wilfried auf. Von 1956 an besuchte er das Gymnasium
Marienburg in Rheineck und danach die Stiftsschule Einsiedeln, wo er 1965 maturierte. Danach kam er für
Noviziat und Studium nach St. Gabriel. Während dieser Zeit besuchte Hans Orgelunterricht in Wien. Am
3. Juni 1972 wurde er in St. Gabriel zum Priester geweiht. Von 1972 bis 1974 machte er erste Erfahrungen
in der Seelsorge in Stansstaad. Dann zog er in das Missionshaus der Steyler Missionare in Gampel um,
von wo aus er in den umliegenden Gemeinden Religion, Singen, Deutsch und Geschichte unterrichtete.
1977 kam er als Schülerpräfekt nach St. Rupert, Bischofshofen. Zwei Jahre war er Leiter der dortigen
Jugendblasmusikkapelle und des Schülerchors und unterrichtete Klavier, Orgel und Blasinstrumente. Die
große Wende für mein Leben, schreibt Hans in seinem 2007 verfassten Lebenslauf, kam dann anfangs
1980. Es war ein Glücksfall für mich und sollte das weitere Leben prägen. Im Januar 1980 übernahm ich
von Pater Pascher SVD die Pfarrei Werfenweng. Werfenweng war ein Fremdenverkehrsort mit etwas über
500 Einwohnern. Seit dem 1. Weltkrieg hatte Werfenweng keine Musikkapelle mehr. So gründete ich eine
Musikkapelle. In nur 2 Jahren hatten wir 60 begeisterte Musikanten zusammen. Da mich das Heimweh
doch etwas packte, nahm ich 1987 schweren Herzens Abschied von Werfenweng.
Von 1987 bis 2013 arbeitete Hans Berger in verschiedenen Pfarreien im Wallis in der Pfarrseelsorge und
brachte sich überall auch musikalisch ein. Dann kehrte er nach Salzburg zurück, belebte den Pfarrhof
Pfarrwerfen und half in Pfarrwerfen und Werfenweng in der Pastoral mit. Beim Erntedankfest 2021
bedankte sich die Pfarre bei Hans Berger. Pfarrer Bernhard Pollhammer brachte das Wirken nahe bei und
mitten unter den Menschen so auf den Punkt: „Besonders sympathisch macht dich dein Sinn für Humor.
Mit deinen Sprüchen konntest du in einem einzigen Augenblick alle zum Lachen und zum Nachdenken
bringen.“ Als Beispiel zitierte er den „legendären“ Spruch „Riskante Vorfahrer sind in Gefahr, vorzeitig
Nachfahren ihrer Vorfahren zu werden.“
2019 übersiedelte Pater Berger ins Seniorenhaus St. Cyriak in Pfarrwerfen, wo er die Gottesdienste mit
seinem Können am Klavier bereicherte und liebevoll umsorgt wurde bis er am 3. November friedlich
eingeschlafen ist. Hans war mit Leib und Seele Kapellmeister und Priester und wird sicher seinen Platz im
himmlischen Orchester finden.
Die Freunde in Werfenweng und Umgebung, die Familienangehörigen und Mitbrüder von Hans
Berger danken Gott für das Geschenk seines Lebens in der Eucharistiefeier am Mittwoch, dem
9. November um 15 Uhr in seinem geliebten Werfenweng und begleiten ihn anschließend zum Friedhof.
Pater Hans Berger ist ab Montag, dem 7. November, vormittags in der Pfarrkirche Werfenweng
aufgebahrt. Das Seelenrosenkranzgebet findet am Dienstag, dem 8. November, um 19 Uhr in der
Pfarrkirche Werfenweng statt.

Provinzial P. Stephan Dähler SVD
Die Trauerfamilie Berger
Pfarrer Bernhard Pollhammer, Pfarrverband Werfen-Pfarrwerfen-Werfenweng

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Facebook und Youtube welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen