Die Steyler Missionsprokur  sammelt Spenden und unterstützt die Arbeit und die Projekte der Steyler Missionare.

Aus Liebe zu Gott und den Menschen

Die Missionsprokur St. Gabriel International nimmt in der weltweiten Tätigkeit der Steyler Missionare und Missionarinnen eine Brückenfunktion zwischen Österreich und der Weltkirche ein.

  • Sie informiert über vielfältige Tätigkeiten der Mitbrüder in der ganzen Welt.
  • Sie betreut und begleitet die Missionare auf ihrem Einsatz und sorgt auch im Alter für sie.
  • Und, sie stellt überdies – zusammen mit einem breiten Netz an Freunden und Freundinnen, Förderern und Förderinnen – die finanziellen Mittel für Projekte in der Seelsorge und in der Entwicklungszusammenarbeit in den Einsatzländern der SVD und der SSpS auf allen fünf Kontinenten bereit. 

Steyler Nachrichten weltweit

Aufbauhilfe!

Taifun-Opfer auf den Philippinen bitten um Hilfe für Wiederaufbau!

Nach dem Supertaifun "Rai" sind tausende Familien obdachlos

Kurz vor Weihachten, am Donnerstag, dem 16. Dezember 2021 zerstörte der Supertaifun Rai die südöstlichen Inseln der Philippinen. Wo mehrere tausend Menschen aufgrund der Pandemie bereits am Rande der Existenz standen, haben diese nun auch noch ihr Zuhause verloren. Viele Orte sind völlig verwüstet, besonders Teile von Mindanao, Leyte, Bohol und der gesamte Süden der Insel Cebu einschließlich Cebu City. Die Regierung hat für diese Gebiete den Notstand ausgerufen. Pater Heinz Kulüke SVD berichtet: „In meinen 35 Jahren auf den Philippinen habe ich noch nie einen Taifun dieses Ausmaßes und solcher Verwüstungen in Cebu erlebt.“ Soforthilfe mit Lebensmitteln und Medizin hat bereits stattgefunden. Jetzt braucht es finanzielle Unterstützung für den anstehenden Wiederaufbau in den nächsten zwei Jahren.
Bitte helfen Sie jetzt!
Gemeinsam mit Ihrer Unterstützung schenken wir Hoffnung inmitten der Trümmer. DANKE!


Nach dem Supertaifun herrscht noch immer der Notstand
Nach dem Supertaifun herrscht noch immer der Notstand


Spendenkonto:

Missionsprokur St. Gabriel International

IBAN: AT26 2011 1800 8068 0800
BIC: GIBAATWW
Verwendungszweck: Taifun-Hilfe Rai (PHS)


MUT TUT GUT!

So lautet der Titel des Fastenkalenders 2022 der Missionsprokur. 

Männer, Frauen und Schüler haben ihr Innerstes offengelegt und teilen es aufrecht mit den LeserInnen.
Besinnliche, humorvolle und zum Nachdenken anregende Texte für jeden Tag der Fastenzeit geben Mut und Zuversicht. Ergänzt werden die Gedanken von Bibelversen und Zitaten bekannter Persönlichkeiten.  

- Lassen Sie sich inspirieren!
- Lassen Sie sich ermutigen!

Der Fastenkalender ist gratis, aber nicht umsonst. 

Mit dem Erlös aus den Spenden für den Fastenkalender unterstützen Sie mutige Frauen in der Mission. 

Bestellen Sie schon jetzt!

Wenn Sie den Fastenkalender per Post Anfang Februar 2022 erhalten möchten, können Sie 
diesen ab sofort bei uns bestellen unter:

E-Mail: info@steylermission.at    oder     Tel.: 02236 501 001

Ihr Engagement mit uns

Wir Steyler Missionare freuen uns, wenn Sie unsere Partnerinnen und Partner sind und unsere Arbeit unterstützen. Alle Spenden, die auf ein Konto der Steyler Missionsprokur einbezahlt werden, verwenden wir ausschliesslich für jene Zwecke, die unsere Spenderinnen und Spender angeben. Dabei kommt Ihre Spende den Menschen zugute, die arm und an den Rand gedrängt sind, die keine Lobby haben.


Sie lassen sich mindestens für ein Jahr auf eine missionarische Erfahrung in Lateinamerika, Afrika, Asien oder Europa ein. Sie schauen dabei über den Tellerrand hinaus und geben sich nicht mit Gewohntem zufrieden. Sie leisten einen Beitrag gegen Armut und Ausgrenzung und setzen sich für soziale Gerechtigkeit ein. Auf andere Menschen, Kulturen und Religionen lassen sie sich bewusst ein, um im Mit-leben, Mit-beten und Mit-arbeiten einander kennen und verstehen zu lernen.

Weitere Informationen

Gebet / Impuls

Kreuz
Kreuz

In unseren Wohnungen haben wir Christen – so hoffe ich – ein Kreuz; das hat seinen Grund in unseren menschlichen Erfahrungen. Das Kreuz macht keinen Bogen um unser Leben. Es ist dort, wo wir wohnen und leben. Im Verlauf des Lebens gibt es so manche durchkreuzten Pläne, Sehnsüchte und Hoffnungen. Da tut die Botschaft des Kreuzes gut, die uns sagt: „Gott ist größer als alles Leid. Seine Liebe hält durch.“ Solange wir den ständigen Kontakt mit Gott halten, bleibt diese Liebe nicht abstrakt und er selbst kein Gott ohne Gesicht.

P. Josef Schmitz SVD

Gebete aus aller Welt


Jahresbericht 2020

Das Spendengütesiegel garantiert Transparenz und Sicherheit bei der gesamten Spendenabwicklung.

Das Team der
Missionsprokur St. Gabriel

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Facebook und Youtube welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen