Die Anregung

Eine Hilfe für die Gestaltung von Predigt und Gottesdiensten

Liebe Leser und Leserinnen

Maria wird von alters her liturgisch verehrt, aber ihre genaue Stellung im Heilsplan Gottes ist und war umstritten. Kann der unendliche Gott geboren werden, sodass Maria Gottesmutter genannt werden darf, oder hat Maria einen endlichen Menschen geboren und ist darin allen Müttern gleich? Da wir in Jesus von Nazaret den göttlichen Sohn erkennen, dürfen wir seine Mutter als Gottesmutter bezeichnen, auch wenn klar bleibt, dass sie ihn und nicht den unendlichen Vater geboren hat. Dieser ist ohne Anfang: Zeichen des Sohnes ist es, geboren zu sein: vor aller Zeit aus dem Vater, in der Zeit aus Maria. Geburt bedeutet, von einem anderen her das Leben zu erhalten. Abhängigkeit, Abkünftigkeit, gehört zu den grundlegenden Merkmalen des Menschseins.



Liebe Leser und Leserinn,

Maria steht in der Mitte des Monats August und so wollen wir sie auch gebührend feiern als unser aller Mutter. Sie kennt Not und Leid und hat immer ein offenes Ohr für jeden, der sich an sie wendet.

Wie heißt es im Johannesevangelium: Sieh, hier deine Mutter.

Ihr

Karl Jansen SVD






Kontakt

Pater Karl Jansen SVD
Redakteur
DIE ANREGUNG
Arnold-Janssen-Straße 30
53757 Sankt Augustin
Deutschland

Finanzielle Unterstützung für "die Anregung online"

Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie das Projekt der "Anregung Online" finanziell unterstützen.

Spenden können Sie über:

Steyler Bank GmbH, Sankt Augustin
(BLZ 386 215 00) Nr. 310018788
IBAN: DE69 3862 1500 0310 0187 88,
BIC: GENODED1STB

Konto der Steyler Missionare e.V.

Vermerk:
Anregung Online

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Facebook und Youtube welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen