Madagaskar

Mädchenhostel Madagaskar

Damit 20 Mädchen in Mananjary die Matura oder einen Hochschulabschluss machen können, brauchen sie einen sicheren Platz zum Lernen. Ihre Spende finanziert Kost und Logis im Mädchenhostel und öffnet Türen für eine bessere Zukunft.

Mädchenhostel Madagaskar

Mädchen, die in den Dörfern im Umkreis der Kleinstadt Mananjary an der Ostküste Madagaskars aufwachsen, können in ihrem Dorf die Grundschule besuchen. Um danach an einer weiterführenden Schule zu lernen, müssten sie nach Mananjary in ein Internat. Denn die Stadt liegt bis zu zwei Tage Fußmarsch entfernt, Busse gibt es nicht, oft nicht einmal Straßen. Das Los der meisten Mädchen ist der Rückfall in den sogenannten "sekundären Analphabetismus", weil die vierjährige Grundschulausbildung allein nicht ausreicht, um dauerhaft Lesen und Schreiben zu lernen.

Mangelernährung, Subsistenzwirtschaft, Taifune, Korruption und partriarchale Strukturen. Frauen und Mädchen haben es in Madagaskar nicht leicht. Die Familien sind arm und können es sich nicht leisten, ihren Kindern eine höhere Schulbildung, geschweige denn einen Internatsplatz zu finanzieren.

Vorbereitung auf das tägliche Leben.
Vorbereitung auf das tägliche Leben.

Ein Mädchenhostel bietet 20 begabten Mädchen vom Land die Möglichkeit, in Mananjary eine höhere Schule zu besuchen. Mit Ihrer Spende werden den Schülerinnen Kost und Logis finanziert und somit ein sicherer Platz zum Lernen garantiert.

Die Mädchen sind intelligent, wissensdurstig und voller Hoffnung.
Die Mädchen sind intelligent, wissensdurstig und voller Hoffnung.
Eine gute Mahlzeit gibt Energie fürs Lernen.
Eine gute Mahlzeit gibt Energie fürs Lernen.

Öffnen Sie den Mädchen die Türe zu einer besseren Zukunft.

Eine Schülerin benötigt nur 35€ pro Monat.

Danke für Ihre Unterstützung!

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Facebook und Youtube welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen